06483/2424 900 info@bav-makler.com

Welchen Anbieter soll man wählen?

Sie haben sich für die betriebliche Altersversorgung entschieden und Ihr Chef überläßt Ihnen die Anbieterauswahl? Doch welchen Versicherer sollten Sie nehmen?

In der tägliche Praxis bemerken wir häufig, das viele Kunden sich sehr intensiv mit Preisvergleichen für Lebensmittel oder ähnlichem in der Praxis auseinandersetzen. Aber im Bereich der Altersvorsorge wird teils sehr wenig hinterfragt.

Und dies obwohl es hier um mehrere 10.000 EUR Unterschied geht, bei gleichem Aufwand!

Oft erfahren wir das einfach beim Haus-und Hof- Versicherer oder beim Bankberater ein Vertrag abgeschlossen wurde. Die Kaufentscheidung wurde ggf. daran festgemacht, das der Versicherungsvertreter seit Jahren persönlich bekannt ist und vielleicht schon mal bei der Regulierung eines Haftpflichtschadens geholfen hat. Den Bankberater kennt man auch schon lange oder auch den ehemalige Bekannter, der sich plötzlich „Vermögensberater“ nennt.

Aber Achtung! All dies sind keine zuverlässige Maßstäbe bei einer Geldanlage! Die diese hängt ausschließlich von der jeweiligen Gesellschaft und den Tarifen ab. Ihr Bekannter, Ihr Versicherungsvertreter oder Ihr Bankberater sind nicht Ihre Geldverwalter. Sie werden Ihnen später nicht Ihr Geld auszahlen. Sie vermitteln lediglich Policen und meist nur von „Ihrer“ Gesellschaft. Sie stehen damit im Dienst Ihrer Firma und können Ihnen gar keine Produkte der anderen Produktanbieter vermitteln!

bav-fragen

Bei der Auswahl des richtigen Versicherers stellt man sich also oft die Frage, wer der richtige ist. Doch worin unterscheiden sich die Anbieter eigentlich. Und wie kann man dies vergleichen?

Wir sind ein unabhängiger Versicherungsmakler.

Damit stehen wir nicht auf der Seite des Versicherers sondern immer auf der Kundenseite. Wir vergleichen die Anbieter, die Tarife, die Kosten die Bedingungen und kennen auch Hintergrundinfos.

Beim Tarifvergleich zeigen wir Ihnen die Unterschiede transparent auf!

Unter anderem berücksichtigen wir dabei den Anbietervergleich von Morgen & Morgen

Morgen und Morgen vergleicht die Unternehmenskennzahlen

Dabei werden 13 Bilanzkennzahlen der Anbieter zum Erfolg, Bestand und Sicherheit über einen Zeitraum der letzten 5 Jahre bewertet (2017-2021).

Dies sind z.B. diese Punkte:

  • Nettoverzinsung
  • Kosten für Abschluss und Verwaltung
  • Höhe der Überschüsse
  • Wachstum und Stornoquote
  • Solvenzquote und Eigenmittelquote

Im aktuellen Rating vom 20. Oktober 2022 erhalten 15 von 63 Versicherern eine 5-Sterne-Bewertung.

Frage: Wem möchten Sie Ihr Geld in den nächsten Jahrzehnten lieber anvertrauen? Einem solide aufgestelltem Unternehmen mit einer sehr guten Bewertung oder einem Unternehmen, welches schlecht abgeschlossen hat?

Gern stellen wir Ihnen das Ergebnis des Ratings zur Verfügung.

 

 

Versicherer-Rating

Dies ist das Ergebnis des M&M Rating LV-Unternehmen

Stand 10/2022 

15 x Ausgezeichnet

100%

32 x Sehr gut

80%

11 x Durchschnittlich

50%

5 x Schwach

40%

Welche Anbieter würden Sie wählen?

Welchen Nachteil hat ein Unternehmen mit schlechtem Rating?

Wenn ein Unternehmen sich verkalkuliert hat, wirtschaftlich in Schieflage gerät etc., hat dies in der Regel auch empfindliche Folgen für die Sparer und des Rente.

Wenn ein Unternehmen weniger oder nur geringen Überschüsse erzielt, kommt beim Sparen auch weniger an. Wenn ein Versicherer z.B. viele Verträge mit 3,25% Garantiezins im Portfolio hat aber zu wenig Neugeschäft macht, braucht man keine Mathegenie zu sein um 1 und 1 zusammenzurechnen.

Wir beobachten den Markt und wissen auch was in den vergangenen Jahren passiert ist. 

Anbei ein paar Beispiele aus der Praxis:

Was sagen Sie bei solchen Schlagzeilen? : Allianz senkt Rentenfaktor drastisch

Allianz senkt Rentenfaktor drastisch

„Deutschlands größter Lebensversicherer kürzt für eine Reihe von Tarifen den sogenannten Rentenfaktor. Versicherungsnehmer müssen sich auf eine Kürzung ihrer garantierten Bezüge einstellen.
Die Allianz Lebensversicherung senkt den Rechnungszins, der eine entscheidende Größe für die Berechnung des garantierten Rentenfaktors ist, bei ihrer Privatrente von 1,75 auf 1,25 Prozent. Betroffen sind Kunden in bestimmten Tarifen, bei denen ab März dieses Jahres die Auszahlphase beginnt…… Von dem Schritt seien rund 750.000 Versicherungsnehmer betroffen. …“

Quelle: https://www.fondsprofessionell.de/versicherungen/news/headline/allianz-senkt-rentenfaktor-drastisch-204330/

Caritas und Kölner Pensionskasse in Liquidation

„Die Pensionskassen Caritas und Kölner Pensionskasse sind formell seit dem 31.12.2020 in Liquidation. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) entzog beiden Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit die Erlaubnis zum Betrieb des Versicherungsgeschäfts.“

Quelle: https://www.versicherungsbote.de/id/4900626/Caritas-und-Kolner-Pensionskasse-in-Liquidation/

Neue Leben senkt Zins

Die Neue Leben Pensions­kasse senkt die Garan­tiezinsen laufender Betriebs­renten­verträge auf 1,25 Prozent. Die Neue Leben begründet den Schritt mit der anhaltenden Nied­rigzins­phase. Zum 1. Januar 2017 werden für alle neuen Beiträge die Rechnungs­grund­lagen angepasst. Auch Kunden, die noch eine garan­tierte Verzinsung von 3,25 Prozent in ihren Verträgen haben, erhalten für künftige Beiträge nur die geringere Mindest­verzinsung. Die Möglich­keit, den Garan­tiezins zu senken, steht in den Verträgen.

Quelle: https://www.test.de/Betriebsrente-Neue-Leben-senkt-Zins-5029327-0/

Was muss ich noch bei der Anbieterauswahl beachten?

Reicht es bereits aus bei der Anbieterauswahl nur nach dem Rating zu gehen?

Das kann man tun, dies ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

Allerdings gibt es noch weitere wesentliche Unterscheidungsmerkmale, wie z.B. die Tarifmerkmale (z.B. die Rentengarantiezeit).

Doch dazu später mehr…

 

Ihre Vorteile mit einem bAV-Makler

Große Tarifauswahl

Wir können auf nahezu alle bAV-Tarife der Gesellschaften zugreifen und diese im Detail vergleichen. Dazu nutzen wir spezielle Softwarelösungen für einen optimalen Vergleich.

Keine Kosten

Die Beratung durch uns kostet Sie nichts.

Ein Vermittler (egal ob für er nur für eine Firma oder als unabhängiger Versicherungsmakler tätig ist) erhält für den Abschluss neuer Verträge in der Regel eine Vergütung von der jeweiligen Gesellschaft. Die Kosten eines Vertrages erhalten Sie transparent mit dem Angebot aufgezeigt. Die Abschlusskosten werden vom Versicherer mit den laufenden Beiträgen (meist in den ersten 5 Jahren) verrechnet.

Ein unabängiger Versicherungsmakler zeigt Ihnen die unterschiedlichen Abschlusskosten auf. Je nach Gesellschaft liegen diese zwischen 0,2% und 21,5% (Quelle: Versicherungsjournal.de).

Alternativ zu diesem Vergütungsmodell gibt es Nettotarife. Hier berechnet der Versicherer keine Abschlusskosten, es wird sofort mehr Geld in die Anlage investiert. Die Vergütung bei diesem Modell zahlt der Kunde direkt an den Versicherungsmakler. Dies lohnt sich und erhöht die Auszahlung für Sie als Kunden.

Hoher Zusatznutzen

Wir unterstützen Sie bei der Kommunikation mit der Personalabteilung. Bei der Verwaltung können wir deren Arbeitsaufwand stark reduzieren.

Digitale bAV-Verwaltung

Ihrem Arbeitgeber bieten wir auf Wunsch eine kostenloses bAV-Verwaltungsportal an. Damit sind alle Vorgänge mit ein paar Klicks einfach umsetzbar. Wir digitalisieren die bAV!

Ein Ansprechpartner

Wir kümmern uns bei Bedarf und in Absprache mit Ihrer Personalabteilung ggf. auch um alle bestehenden Verträge, egal bei welcher Gesellschaft diese sind. HR wird entlastet, da alle Fragen aus der Belegschaft direkt von uns als bAV-Makler beantwortet werden.

Absolute Unabhängigkeit

Als Versicherungsmakler sind wir unabhängig von den Versicherungsgesellschaften und Anbietern. Wir kennen die Unterschiede zeigen Ihnen diese auf.

Überschussbeteiligung der Lebensversicherer

Die Überschussbeteiligung der Lebensversicherer. Wie hoch wird das Guthaben Ihrer betrieblichen Versorgung verzinst? Anbieter im Vergleich

Rentengarantiezeit

Was ist die Rentengarantiezeit? Welche Funktion hat die Rentengarantiezeit? Was bei Tod mit Ihrer betrieblichen Altersversorgung passiert.

Betriebsrente und Krankenversicherung

Ist die Auszahlung einer Direktversicherung Krankenversicherungspflichtig? So berechnen sich bei der Direktversicherung die Krankenversicherungsbeiträge. Dieser neue KV-Freibetrag reduziert die Abzüge.

Ihre Anfrage an uns

Hier können Sie uns Ihre Anfrage senden, ein Angebot anfordern oder direkt einen Online-Beratungstermin buchen.

Datenschutz

10 + 14 =

Kontakt

Telefoningrida sander

06483-2424-900

Email

info@bav-makler.com

error: Content is protected !!